AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


  • Nach Möglichkeit unterbreitet wortwärts Ihnen eine detaillierte und verbindliche Offerte (gegebenenfalls können eine Honorarpauschale oder ein Kostendach vereinbart werden).
  • wortwärts beginnt mit der Arbeit nach Eingang einer schriftlichen Auftragserteilung (auch per E-Mail) sowie Rückbestätigung.
  • wortwärts bearbeitet Ihren Auftrag gemäss den vereinbarten, möglichst genauen Angaben bezüglich Aufwand, Verwendungszweck, Gestaltungsweise, Zeitrahmen/Lieferfristen.
  • Im Fall von nachträglichen, abweichenden Vereinbarungen, Kursänderungen, Zusatzforderungen und Terminverzögerungen durch den Auftraggeber sind neue Auftragsbedingungen auszuarbeiten.
  • wortwärts haftet nicht für Verzögerungen und Qualitätsmängel, die durch eine fehlerhafte Auftragserteilung oder falsche Ausgangsinformationen entstehen.
  • Beanstandungen seitens des Auftraggebers sind schriftlich innerhalb von zehn Tagen nach der Fertigstellung bzw. Textlieferung bei wortwärts zu erheben. Ansonsten gilt die Arbeit als genehmigt.  
  • Falls nicht anders vereinbart, stellt wortwärts das Honorar sofort nach Fertigstellung der erbrachten Leistungen in Rechnung.
  • Bei umfangreichen Projekten vereinbart wortwärts eine Anzahlung des offerierten Gesamtpreises bzw. bei Teillieferungen eine Zahlung in Raten.
  • Werden vereinbarte Aufträge seitens des Auftraggebers vertagt, ist wortwärts umgehend und im Voraus zu benachrichtigen. Ansonsten hat wortwärts Anspruch auf ein angemessenes Ausfallhonorar.
  • Kommt es zum Projektabbruch durch den Auftraggeber, sind die durch wortwärts bereits erbrachten Leistungen entsprechend zu vergüten.
  • Kundendaten werden von wortwärts vertraulich behandelt. wortwärts sichert Ihnen Diskretion und Sorgfalt zu. Informationen werden von wortwärts in keiner Weise weiter verwendet oder an Dritte vermittelt.
  • Die elektronische und postalische Übermittlung von Texten und Dateien erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers. Bei Lieferungen per Post, Kurier oder E-Mail haftet wortwärts nur für das ordnungsgemässe Absenden der Daten, jedoch nicht für deren Verlust oder Beschädigung auf dem Übertragungs- oder Transportweg.
  • wortwärts haftet nicht für Verzögerungen und Schäden, die durch höhere Gewalt, durch Natur- oder Politereignisse, Netzwerk- und Serverstörungen entstehen.


wortwärts/Februar 2019.