Vals lebt

Europäischer Dorferneuerungspreis 2012
für Vals – vor der Umwälzung


Publikation zum Valser Eingabedossier für den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012. Vals ging als Gesamtsieger aus dem Wettbewerb hervor. Dieses Büchlein gibt einen umfassenden Einblick in das Leben, die Kultur, Wirtschaft und Entwicklung in Vals (zur Zeit vor der unsäglichen politisch-kulturellen Umwälzung, mit der unfreundlichen Übernahme des Unternehmens Therme im Zentrum). Dieses Handbuch entspricht inhaltlich, abgesehen von einigen Retuschen, dem gebundenen Eingabedossier der Gemeinde Vals für den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012.

Durch das Bundesamt für Landwirtschaft wurde Vals im Herbst 2011 neben Poschiavo als Schweizer Kandidatur für diesen europäischen Wettbewerb nominiert. 29 Gemeinden aus zwölf Nationen nahmen daran teil. Bewertet wurden insbesondere die innere Qualität der Dörfer und Gemeinden, Aktivitäten zugunsten einer adäquaten wirtschaftlichen Entwicklung, die Schaffung zeitgemässer sozialer Einrichtungen, die Auseinandersetzung mit Architektur, Siedlungsentwicklung, Ökologie und Energieversorgung sowie kulturelle Initiativen.


Die Valser Gemeindeversammlung stimmte im Oktober 2011 für eine Teilnahme an diesem Wettbewerb, unter dem Motto «Der Zukunft auf der Spur». Die damalige Gemeindeführung versprach sich vom Dossier – neben der Chance, sich als lebendige Gemeinde profilieren zu können – ein Inventar für die Zukunftsplanung des Dorfes zu erhalten. Marketing Vals unterstützte das Projekt und ermöglichte die Publikation. Wie man weiss, läuft heute vieles – in nach wie vor trügerischer Weise – ganz anders in Vals. Die Machenschaften sind nicht gebannt. Das Ergebnis: Erosion statt Erfolg.

mehr
Vals lebt
Herausgegeben im Auftrag der Gemeinde Vals, von Marketing Vals aktualisierte Ausgabe, April 2012. Papierband fadengeheftet, 112 Seiten, mit zahlreichen farbigen und S/W-Abbildungen.
Mein Job  Projektleitung, Recherche und Text – Die Gemeinde Vals hatte mir im Rahmen der Wettbewerbskandidatur die Projektleitung übertragen. Zum Projekt gehörte das Erarbeiten des Eingabedossiers sowie die Organisation des Jurybesuchs in Vals. Für das Dossier befragte ich 25 Personen, sie alle leisteten mit spezifischen Informationen zum Ort wertvolle Beiträge. Adrian Vieli und Thomas Meier, damals Exponenten der Tourismusorganisation Visit Vals, halfen bei der Durchführung des Besuchs einer internationalen Jury-Delegation. Als Co-Autor von «Vals lebt» wirkte Peter Schmid, gestaltet hat das Büchlein Clemens Theobert Schedler.


Das Dorfbild Foto aus dem Buch Vals lebt
Buchumschlag Vals lebt Dorfplatz Vals mit Zitat von Walter Gartmann
zurück zur Übersicht